Über Mooses

Vor ca. 40 Jahren begann meine musikalische Laufbahn. Ich spielte bei verschiedenen Tanz- und Stimmungskapellen bis ich meinen Musikkollegen Oliver Meusburger kennen lernte.

 

Wir begannen mit Naturinstrumenten (Steirische Knopforgel und Gitarre) als „OB-Schnurlos“ zu musizieren, wobei wir uns von Tisch zu Tisch bewegten.

 

Einige Jahre später verschlug es uns zur Country-Music und die Zeit von „Rheinstone“ als Duo begann.

 

In dieser Formation spielten wir 13 Jahre sehr erfolgreich bei den verschiedensten Veranstaltungen (Hochzeiten, Geburtstage, Zeltfeste, usw…)

 

Wir nahmen beim Mundartwettbewerb „Singa wia dr Schnabl g’wachsa isch“ 2005 mit dem Titel „Musig“ teil und konnten uns für das Finale in Feldkirch qualifizieren.

 

Beim „Schnabl“ 2008 holten wir uns Verstärkung und nahmen unsere Söhne (Brian Moosbrugger – E-Git. Und Max Meusburger – Drums) mit ins Boot.

 

Mit dem Titel „Uf’r Pirsch“ von „Rheinstone & Sons“ haben wir in der Kategorie „Coversongs“ (eigener Text) den Wettbewerb gewonnen.

 

Daraufhin folgten verschiedene Auftritte im In- und Ausland. Unter anderem sielten wir beim „Country Music Award“ in Pullman City bei Passau und heimsten den 2. Platz von über 30 Bands ein. Zusätzlich erreichten wir den Titel „Newcomer des Jahre“ worauf wir einen Gig beim Donauinselfest in Wien 2009 fixieren konnten.

 

Nach einem weiteren Jahr gespickt mit tollen Auftritten hatten wir im August 2010 in Höchst unseren letzten Auftritt.

 

Das war der Beginn als Solist. Nur mit Gitarre und Harp „bewaffnet“ spiele ich nun bei diversen kleineren Events.